DEUTSCHER LEHRERVERBAND (DL) - PRESSEERKLÄRUNG  


Bonn, 7. April 2005         


Lehrerverband warnt Berliner SPD vor „Ausstieg aus bundesdeutscher Bildungskultur“


Die SPD Berlins will am kommenden Samstag, 9. April 2005, auf einem Parteitag ein bildungspolitisches Grundsatzprogramm verabschieden. Dazu hat der SPD-Landesvorstand einen Leitantrag vorgelegt, der bereits im Vorfeld für heftige Diskussionen innerhalb und außerhalb der SPD geführt hat.

Insbesondere zur Kernforderung des SPD-Landesvorstandes, in Berlin unter dem Titel „Eine Schule für alle“ zukünftig eine zehnjährige Einheitsschule etablieren zu wollen, nimmt Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes (DL), Stellung:

„Was die SPD Berlins hier vorhat, ist ein Ausstieg aus bundesdeutscher Bildungskultur; es ist dies zudem eine eklatante Missachtung aller innerdeutschen Schulleistungsstudien. Gesamt- und Einheitsschule liegt in Deutschland leistungsmäßig schließlich seit Jahrzehnten weit hinter den Schulformen des gegliederten Schulwesens.

Die SPD Berlins sollte sich selbstbewusst dagegen stemmen, von der PDS schulpolitisch - wie schon in der Frage des Religionsunterrichts - restlos vereinnahmt zu werden. Die Schulvisionen der SED-Nachfolgeorganisation sind jedenfalls völlig ungeeignet für eine Gesellschaft, zu deren Leitbild die freie Entfaltung der Persönlichkeit gehört, nicht aber Gleichmacherei. Hier ist mit Nachdruck an die besonnenen Kräfte in der SPD wie den Berliner Schulsenator Böger zu appellieren, nicht klein bei zu geben, um den drohenden Rückfall Berlins in bildungsideologische Kampfzeiten zu stoppen.

Ansonsten muss sich die Berliner SPD endlich mit den eigentlichen Schulproblemen Berlins auseinandersetzen, vor allem mit der Tatsache, dass Berliner Schüler laut PISA in neun Schuljahren gut 1.000 Stunden weniger Unterricht haben als Schüler aus Thüringen, Bayern oder Sachsen. Das ist abseits schulpolitischer Strukturfragen nämlich einer der entscheidenden Gründe dafür, dass Berlin in Sachen Schule nicht gut dasteht.“

__________________________
V.i.S.d.P.: Torger Brunken (DL)


Deutscher Lehrerverband (DL) - Burbacher Straße 8 - 53129 Bonn - Tel. (02 28) 21 12 12 - FAX 21 12 24 DL-Home Seitenanfang