DEUTSCHER LEHRERVERBAND (DL) - PRESSEERKLÄRUNG  

Bonn, 1. Juli 2002

Lehrerverband empört über die Äußerungen von Sigmar Gabriel:

Gabriel spielt "Haltet den Dieb!"

Zu den jüngsten Attacken des niedersächsischen Ministerpräsidenten Sigmar Gabriel auf Lehrerverbände erklärt der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes (DL), Josef Kraus:

„Gabriel spielt mit seinen Beschimpfungen auf Lehrerorganisationen ein durchsichtiges Spiel nach Art der Methode 'Haltet den Dieb!‘ Es ist schließlich die Politik, die in Sachen Schule über die entscheidenden Hebel verfügt; sie ist dafür verantwortlich, ob Schule in vernünftigen Rahmenbedingungen stattfinden kann. Wenn das zum Beispiel in Niedersachsen nicht der Fall sein sollte, dann ist es nicht nur das Recht, sondern die staatsbürgerliche Pflicht von Lehrerorganisationen, auf Missstände hinzuweisen. Wem solche Kritik nicht passt, der offenbart ein eigenartiges Demokratieverständnis. Ansonsten scheint es das Hobby insbesondere niedersächsischer Ministerpräsidenten zu sein, sich mit Beleidigung gegen Lehrer bzw. ihre Organisationen hervortun zu wollen. Eigentlich müsste man meinen, dass dieser Sport mit den Ereignissen in Erfurt und den ungünstigen deutschen PISA-Ergebnissen ein Ende gefunden hat.“
____________________________________
Für den Inhalt verantwortlich: Waltraud Fuchs (DL)


© Deutscher Lehrerverband (DL) - Burbacher Straße 8 - 53129 Bonn - Tel. (02 28) 21 12 12 - FAX 21 12 24DL-HomeSeitenanfang