DEUTSCHER LEHRERVERBAND (DL) - PRESSEERKLÄRUNG 
                                                                                                 

 

Berlin,  13.03.2015


 Lehrerverband betrachtet aktuelles Kopftuchurteil als problematisch

 

In einer ersten Stellungnahme hat sich der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes Josef Kraus wie folgt geäußert:

 „Nach den zurückliegenden Urteilen höchster Gerichte in dieser Streitfrage sind die Schulen über den aktuellen Karlsruher Richterspruch sehr überrascht, selbst wenn einzelnen deutschen Ländern abweichende gesetzliche Regelungen eingeräumt werden. Vor allem scheinen in diesem Urteil die Probleme in der Umsetzung vor Ort nicht berücksichtig zu sein. Wir befürchten, dass durch dieses Urteil in den einzelnen Schulen der Schulfriede gestört werden kann, z.B. wenn Eltern nicht-muslimischen Glaubens nicht damit einverstanden sind, dass ihre Kinder von Lehrerinnen mit Kopftuch unterrichtet werden.

Außerdem ist zu befürchten, dass durch dieses Urteil das für alle Lehrkräfte und öffentlich Bedienstete geltende politische und weltanschauliche Neutralitätsgebot ausgehebelt werden könnte.“

 -------------------------------------------------------------------------------------------

Für den Inhalt verantwortlich: Anne Schirrmacher, Karen Ullrich (DL)

 

Für Stellungnahmen erreichen Sie DL-Präsident Josef Kraus unter 0171 52 45 945.



 


Deutscher Lehrerverband (DL) -  Dominicusstr. 3 - 10823 Berlin - Tel.: (030) 70 09 47 76 - Fax: (030) 70 09 47 76  - info@lehrerverband.de DL-Home Seitenanfang