DEUTSCHER LEHRERVERBAND (DL) - PRESSEERKLÄRUNG 
                                                                                                 

 

Berlin,  03.05.2016

Lehrerverband zum Gutachten des Aktionsrats Bildung 

Integration um den Preis einer Absenkung von Sprach- und Bildungsstandards ist der falsche Weg!


Der Deutsche Lehrerverband (DL) ist nicht mit allen heute bekannt gewordenen Empfehlungen des Aktionsrats Bildung zur schulischen und beruflichen Integration von heranwachsenden Flüchtlingen einverstanden. Insbesondere kritisiert DL-Präsident Josef Kraus die beiden Vorschläge, Lehrer sollten sich im Unterricht einer einfachen Sprache bedienen und es solle vereinfachte berufliche Bildungsgänge für Flüchtlinge geben.

Wörtlich äußerte sich Kraus wie folgt:

„Eine Absenkung des Sprachniveaus und der Ansprüche in der beruflichen Bildung wäre antiintegrativ. Eine vereinfachte Unterrichtssprache mag im Moment die Integration erleichtern, später aber beim Übergang in berufliche oder akademische Bildung werden die Hürden dadurch höher. Außerdem ginge eine sprachliche Verarmung auch zu Lasten der deutschsprachigen Schüler. Das Ziel einer Verringerung des Leistungsabstandes zwischen deutschen und zugewanderten Schülern kann nicht durch Absenkung von Ansprüchen erreicht werden. Am Ende wären alle Schüler die Verlierer. Das Gleiche gilt für eine „Berufsausbildung light“, die den Einstieg in den Arbeitsmarkt erschwert und für die auf dem Markt eigentlich kein Bedarf besteht.“

 

Der Deutsche Lehrerverband hat 2015 einen Zehn-Punkte-Plan zur Integration der Flüchtlinge im schulischen Bereich vorgelegt: http://lehrerverband.de/aktuell_10_Punkte_Integration.html.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------

Für Stellungnahmen erreichen Sie DL-Präsident Josef Kraus unter 0171 52 45 945.

Für den Inhalt verantwortlich: DL-Geschäftsstelle - Anne Schirrmacher

 



 


Deutscher Lehrerverband (DL) -  Dominicusstr. 3 - 10823 Berlin - Tel.: (030) 70 09 47 76 - Fax: (030) 70 09 47 76  - info@lehrerverband.de DL-Home Seitenanfang