DEUTSCHER LEHRERVERBAND (DL) - PRESSEERKLÄRUNG 
                                                                                                 

  Berlin, 06.02.2012    


Zum internationalen Safer Internet Day am 7.2.2012:



 Lehrerverband: „Medienkompetenz stärken – Gefahren bewusst machen!“

          

Anlässlich des internationalen „Safer Internet Day“ am kommenden Dienstag, 7. Februar, weist der Deutsche Lehrerverband (DL) auf die Bedeutung der Medienkompetenz bei Heranwachsenden und auf die Notwendigkeit eines reflektierten Umgangs mit neuen Kommunikationsformen hin.

 

Verbandspräsident Josef Kraus erklärt dazu in einer Stellungnahme:

 

„Junge Leute brauchen eine umfassende Medienkompetenz. Die schulische Förderung dieser Kompetenz muss gleichermaßen der Nutzung von Büchern, Zeitungen und Fachzeitschriften sowie dem Internet und neuen Kommunikationsformen wie Blogs, Chats und SMS-Nachrichten gelten.

 

Das A und O ist auch hier die Fertigkeit, flüssig lesen und verständlich schreiben zu können. Darüber hinaus müssen die jungen Leute lernen, die Glaubwürdigkeit von Quellen zu bewerten und mögliche Manipulationen durch Graphiken, Bilder, Filme und O-Töne zu durchschauen.

 

Die Schulen werden auch nicht umhin kommen, Schüler auf die konkreten Gefahren im Internet aufmerksam zu machen. Schülern muss, gegebenenfalls unter Beziehung von externen Experten, etwa der Polizei, bewusst gemacht werden, dass sie beim Surfen im Internet und erst recht in sozialen Netzwerken Datenspuren hinterlassen. Unter Umständen kann dadurch sogar eine spätere Bewerbung um eine Arbeitsstelle belastet werden.

 

Wichtig ist es zudem, Schülern zu vermitteln, dass gerade ein Cyber-Mobbing für beide Seiten gravierende Folgen haben kann. Die jungen Leute müssen dafür gewonnen werden, sich couragiert gegen ein Cyber-Mobbing zu stellen bzw. Mobbing-Opfern zur Seite zu stehen.“

 

Für den Umgang zwischen Lehrern und Schülern in sozialen Netzwerken rät Kraus vor allem den Lehrern zu professioneller Distanz. Hier könne ein Kontakt, über den von beiden Seiten private Informationen über Urlaub, Feiern und Familienangelegenheiten offen gelegt werden, zu problematischen Konsequenzen führen.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Für den Inhalt verantwortlich: Anne Schirrmacher , Karen Ullrich (DL)

 

Für Stellungnahmen ist DL-Präsident Josef Kraus unter folgender Rufnummer zu erreichen: 0171 52 45 945.


----------------------------------------------------------------------------------------------



Deutscher Lehrerverband (DL) -  Dominicusstr. 3 - 10823 Berlin - Tel.: (030) 70 09 47 76 - Fax: (030) 70 09 47 76  - info@lehrerverband.de DL-Home Seitenanfang