DEUTSCHER LEHRERVERBAND (DL) - PRESSEERKLÄRUNG 

Bonn, 10.02.2000


Deutscher Lehrerverband attackiert bayerisches Schul-Volksbegehren

  • Aufbaustufe als "Mini-Gesamtschule"
  • Bundesweit positive Erfahrungen mit sechsjähriger Realschule
  • Kleinere Klassen als Propagandatrick
  • "Als pädagogisch nutzlos und als Griff in die schulpolitische Mottenkiste" hat der Deutsche Lehrerverband (DL*) die Ziele des bayerischen Volksbegehrens "Die bessere Schulreform" bezeichnet. Vor allem attackierte der Lehrerverband die Konzeption der so genannten Aufbaustufe in den Klassen 5 und 6. DL-Präsident Josef Kraus sagte dazu: "Diese Aufbaustufe ist eine Hohlraumverpackung. Sie bietet Schülern entgegen den Behauptungen der Initiatoren des Volksbegehrens keine zweite Chance. Im Gegenteil: Mit dem Versprechen, Spätentwickler könnten nach der sechsten Klasse der Aufbaustufe in die siebte Klasse des Gymnasiums springen, treibt man Schüler zuhauf ins Scheitern. Wer anderes behauptet, hat keine Ahnung von der Schulwirklichkeit, oder aber er will in der fünften und sechsten Klasse querbeet und klammheimlich unter Inkaufnahme gravierender Niveauabsenkungen eine Mini-Gesamtschule etablieren."

    Der Deutsche Lehrerverband wirft den Betreibern des Volksbegehrens ferner Ignoranz und Täuschungsabsichten vor. Beispielsweise werde vom BLLV, der SPD, dem DGB u. a. völlig verschwiegen, dass die sechsjährige Realschule in Baden-Württemberg oder in Nordrhein-Westfalen Realität sei und sich in vielen Jahrzehnten bewährt habe. Als "Propagandatrick" bezeichnete es DL-Präsident Kraus ferner, so zu tun, als könnten die Klassen mit einem Erfolg des Volksbegehrens kleiner gemacht werden. Kraus dazu: "Der Gesetzentwurf des Volksbegehrens sagt nichts über schulische Rahmenbedingungen aus. Im Übrigen muss sich Bayern hier ohnehin nicht verstecken. Bayerische Grundschüler erhalten beispielsweise in vier Jahren etwa 500 Unterrichtsstunden, also etwa ein halbes Schuljahr mehr Unterricht als ihre Altersgenossen in Niedersachsen oder  Nordrhein-Westfalen."
    _____________________________________________________________________________________
    *    Der Deutsche Lehrerverband  (DL) ist die Dachorganisation von 150.000 Lehrern, die in den
    Bundesverbänden der Philologen,  Realschullehrer, Berufsschullehrer und Lehrer an
    Wirtschaftsschulen organisiert sind. Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV)
    gehört dem Deutschen Lehrerverband (DL) nicht an.

    Für den Inhalt verantwortlich: Waltraud Fuchs (DL)


    © Deutscher Lehrerverband (DL) - Burbacher Straße 8 - 53129 Bonn - Tel. (02 28) 21 12 12 - FAX 21 12 24DL-HomeSeitenanfang