DEUTSCHER LEHRERVERBAND (DL) - PRESSEERKLÄRUNG  


                      Bonn, 27. November 2007         


Lehrerverband zum "spickmich"- Urteil:

"Dieses Urteil provoziert Rückschritte in Sachen Schulklima"


D
er Deutsche Lehrerverband (DL) hat das Urteil in Sachen Lehrerbenotung im Internet mit Verwunderung zur Kenntnis genommen. Verwunderlich sei vor allem, dass Richter hoher Gerichte der Meinungsfreiheit Vorrang geben vor Persönlichkeitsrechten.

Im einzelnen sagte DL-Präsident Josef Kraus zu dem Urteil:

"Jetzt kommt es darauf an, dass Politiker, Eltern und Lehrer den Schülern klarmachen, dass solche Internetaktionen das Klima in den Schulen belasten können und damit für die Schüler selbst zum Nachteil werden. Wir haben gottlob in vielen Schulen eine offene und unbelastete Kommunikationsatmosphäre. Diese könnte dahin sein, wenn es unter Lehrern zu Solidarisierungseffekten kommt.

Den Schülern ist zu empfehlen, dass sie Kritik und Anerkennung offen und couragiert aussprechen, gegebenenfalls unter Einbeziehung der Klassensprecher und der Vertrauenslehrer. Bei einer solchen Aussprache kann sich auch der betroffene Lehrer ein viel genaueres Bild von den Anliegen der Schüler machen als anhand des undifferenzierten Notenrasters im Internet.“

_________________________________________________
Für den Inhalt verantwortlich: Waltraud Fuchs (DL)



Deutscher Lehrerverband (DL) - Burbacher Straße 8 - 53129 Bonn - Tel. (02 28) 21 12 12 - FAX 21 12 24 DL-Home Seitenanfang