DEUTSCHER LEHRERVERBAND (DL) - PRESSEERKLÄRUNG  


Bonn, 15. Juni 2009         


Lehrerverband distanziert sich vom "Bildungsstreik"


Der Deutsche Lehrerverband hat sich vom so genannten Bildungsstreik distanziert. Lehrerverbandspräsident Josef Kraus sagte dazu:
 
"Dieser Bildungsstreik ist ein ideologisch höchst einseitiger und rechtsstaatlich äußerst fragwürdiger Aktionismus.
 
Das eine oder andere der programmatischen Ziele der Streikinitiatoren mag ja diskussionswürdig sein. Wer aber mit Unterrichtsboykott und fingierten Banküberfällen operiert, der stellt sich damit ins Abseits.
 
Völlig unerklärlich ist es auch, wie gesellschaftlich anerkannte Großorganisationen sich hier mit politisch extremistischen Gruppierungen in ein Boot setzen.
 
Ansonsten ist gut erkennbar, was die Streikinitiatoren anstreben: ein nach unten nivelliertes Bildungswesen, in dem die Prinzipien Leistung und Eigenverantwortung einer Gleichmacherei und einer Vollkaskomentalität geopfert werden sollen."
 

_________________________________________
Für den Inhalt verantwortlich: Waltraud Fuchs (DL)



Deutscher Lehrerverband (DL) - Burbacher Straße 8 - 53129 Bonn - Tel. (02 28) 21 12 12 - FAX 21 12 24 DL-Home Seitenanfang